Magst du lieber lesen statt hören, dann findest du hier eine Zusammenfassung der Podcast-Episode.

Auf den ersten Blick scheinen Webdesign und SEO zwei unterschiedliche Aspekte zu sein. Während es beim Webdesign um den visuellen Eindruck, also die Optik, der Website geht, befasst sich die Suchmaschinenoptimierung damit, dass die Website gut gefunden wird.

Webdesign und SEO haben das gleiche Ziel

Es geht bei SEO also im Wesentlichen um die Inhalte der Website. Webdesigner und SEOs haben am Ende mit ihrer Arbeit jedoch das gleiche Ziel: Die Website soll den Besuchern die gewünschte Information liefern und sie dazu bringen, eine Handlung auszuführen, also zum Beispiel einen Kauf tätigen, sich zu einem Newsletter/Webinar anmelden oder mit dem Website-Inhaber Kontakt aufnehmen. Das bestmögliche Ziel lässt sich also in einer gemeinsamen Zusammenarbeit erreichen. Suchmaschinenoptimierer sollten deshalb möglichst von Beginn an in das Projekt einer Website-Erstellung oder eines Relaunches mit einbezogen werden.

Spielst du mit dem Gedanken, dir eine Website zu erstellen? Im Folgenden erfährst du, wie dein Projekt idealerweise aus einer Kombination von Webdesign und SEO gelingt und ich berichte über meine Erfahrungen im Projektablauf.

Das Projekt „Neue Website“ – Vorbereitungen und Start

Bei Projektstart werden die Rahmenbedingungen des Projekts abgeklärt. Das erfolgt mittels eines Gesprächs zwischen dem Auftraggeber (Website-Betreiber), dem Webdesigner und mir, dem SEO. Alle Informationen werden gesammelt, sodass für alle Projektbeteiligten ein homogenes Bild entsteht:

  • Wer ist der Zielkunde (B2B oder B2C)?
  • Wie vorinformiert sind die Kunden?
  • Welche Informationen suchen die Kunden?
  • Was ist das Ziel der Website?
  • Gibt es Angebote für den Website-Besucher?
  • Wer sind die Mitbewerber und wie sind sie aufgestellt?

Diese Abstimmung ermöglicht es zudem, die Persönlichkeit und das Unternehmen des Website-Betreibers kennenzulernen und zu verstehen, wie er*sie dargestellt werden möchte.

Ablauf eines Relaunch-Projekts, das SEO und Webdesign vereint

Nach dem Kick-Off Meeting analysiere ich die daraus zusammengetragenen Daten, ermittle Schwachpunkte und erstelle eine Grundeinschätzung. Diese Analyse beleuchtet den Wettbewerb außerdem genau.

Daraus kann ich erste Empfehlungen aussprechen. Im nächsten Schritt erfolgt ein Keyword-Check und die Suchintentionen werden ausgewertet. Daraufhin erstelle ich eine Informationsarchitektur für die neue Website. Die ähnelt einem Organigramm und führt Faktoren wie Hauptseiten, Unterseiten und Clusterung, also eine klare, intuitive Navigation der Website, auf. Ist eine grundlegende Website-Struktur festgelegt, so entwerfe ich passende digitale Skizzen dazu, um sie visuell zu untermalen.

Dabei lege ich großen Wert darauf, textliche Elemente bereits einfließen zu lassen. Denn Text ist die Basis der Suchmaschinenoptimierung. Daraus leitet die Suchmaschine ab, für welche Suchanfragen die Website relevant sein könnte. An dieser Stelle möchte ich die Wichtigkeit der Zusammenarbeit von Webdesignern und Suchmaschinenoptimierern betonen. Der Knackpunkt ist nämlich, dass Webdesigner oft den visuellen Aspekt im Kopf haben, wobei manchmal textliche Elemente ein wenig zu kurz kommen. In der Vergangenheit hatte ich teilweise Schwierigkeiten, Inhalte und Texte in eine Website für die Suchmaschine unterzubringen, wenn ich erst später oder gar nach erst nach dem Live-Gang in ein Projekt hinzugezogen wurde.

Website Struktur in Skizzen – Basis für die Visualisierung

Die eben erwähnten Skizzen, die ich für die Startseite und wesentlichen Unterseiten mache, sind ein Fahrplan für sowohl den Webdesigner als auch den SEO, um das Maß an Text auf der Website zu integrieren, das nötig ist. Dabei sollte beachtet werden, dass jede Unterseite stets die Startseite für den Kunden sein kann und die Unterseite deswegen immer schlüssig aufgebaut sein sollte. Ebenfalls sollten die E-A-T-Kriterien auf der Website mit einfließen. Falls du mehr darüber erfahren möchtest, gibt es du dazu meinen Blogbeitrag Google Ranking verbessern: Warum du „E-A-T“ verstehen solltest.

Die Skizzen zeigen sehr schön den roten Faden in der Struktur der Website und sich wiederholende Elemente. Hält man die Skizzen nebeneinander, so wird dies besonders deutlich zu sehen. Auf Basis derer können Webdesigner wertvolle Impulse geben, die im SEO-Tunnel übersehen werden.

Die SEO-Feinarbeiten zum Abschluss

Durch die Skizzen entsteht das Grobkonzept der Website. Segnet der Website-Betreiber sie ab, so kann der Webdesigner direkt mit der Arbeit beginnen und ich begebe mich an das Finetuning der Inhalte wie die Größe der Texte, das Einsetzen der richtigen Keywords oder einen Contentplan. Oft halte ich an dieser Stelle Rücksprache mit dem Texter, was meine Rolle im Projekt vorerst abschließt.

Ist die Website in der Testphase online, überprüfe ich sie erneut, stelle interne Verlinkungen her und schreibe die Meta-Daten (Title & Description). Schlussendlich prüft der Website-Betreiber die Seite auf Herz und Nieren bevor sie live geht. Vier bis sechs Wochen nach dem Livegang vereinbare ich einen Termin zur Rücksprache und sehe mir die erste Entwicklung der Website an. Bei Bedarf gibt es ein Nachgespräch zum Relaunch und optimalerweise eine fortlaufende Betreuung in der SEO-Arbeit.

Fazit:

Das ist der grobe Ablauf. Eine Zusammenarbeit von Webdesignern und Suchmaschinenoptimierern wird zum einen für beide Seiten wertschätzend angenommen und führt zum anderen in der Synergie zu einer schnelleren Durchführung des Projekts. Jeder Spezialist kann sich auf seinen Kernbereich fokussieren, wobei dieser perfekt mit dem jeweils anderen harmonisiert wird. Vor allem wirkt sich das auf die Kundenzufriedenheit aus. Webdesign und SEO gehört aus meiner Sicht also unmittelbar zusammen. Durch das gemeinsame Ziel, Besucher auf eine Website zu holen, die zu Kunden werden sollen, liegt
es auf der Hand, alle Kompetenzen an einen Tisch zu bringen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Wenn du eine Website erstellen möchtest, empfehle ich, dir entweder selbst vorher ausreichend Gedanken dazu zu machen oder dir von Anfang an Unterstützung mit an Bord zu holen.

Hast du noch Fragen zum Thema Website Erstellung, Website Relaunch oder Webdesign? Lass es mich gern wissen. Ich nehme deine Frage gern mit in den Podcast auf.
Planst du einen Website-Relaunch oder eine Website-Erstellung und suchst Unterstützung? Schreibe mir gern eine E-Mail an kontakt@manuela-kind.de. Ich freue mich.
Alles Liebe und bleib gesund,
Manuela

Wenn du magst, dann teile gern diesen Beitrag.