Was bringt es dir SEO zu lernen? Welche Erkenntnisse und Nebeneffekte dir die SEO-Arbeit bringen, das erzähle ich dir in dieser Podcast Episode.

01: Warum solltest du SEO verstehen und selbst umsetzen?

Möchtest du lieber lesen, statt hören? Dann findest du hier das Transkript zur Episode.

Hallo und herzlich willkommen zur 1. Episode meines Podcast “SEO leichtgemacht”.

Ich freue mich, dass du da bist und zuhörst und ich möchte dir heute erzählen, warum es so wichtig ist und was es dir überhaupt bringt die Suchmaschinenoptimierung selbst in die Hand zu nehmen.

Du sparst Zeit.

Kommen wir zum 1. Grund und ich denke, das ist der augenscheinlichste Grund, den man haben kann.

Jeder Website-Betreiber möchte doch, dass seine Website auch gefunden wird und dass sehr schnell und ziemlich weit oben in den Suchergebnislisten der jeweiligen Suchmaschinen, bevorzugt natürlich beim Marktführer Google. Dafür solltest du natürlich wissen, wie Suchmaschinenoptimierung funktioniert. Darüber hinaus wirst du ein Gespür dafür entwickeln, welche der verschiedenen SEO-Tipps und Maßnahmen auch wirklich relevant für deine Branche, für dein Angebot und für deine Website sind. Letzten Endes sparst du damit wirklich viel Zeit und kannst dich auf das Wesentliche konzentrieren. Und musst nicht immer in blinden Aktionismus verfallen, sobald du wieder von irgendeinem neuen SEO-Hype oder SEO-Tipps erfährst.

Du lernst deinen Wunschkunden richtig kennen.

Ein weiterer ganz wichtiger Grund wie ich finde: Mit Suchmaschinenoptimierung und der Auseinandersetzung damit, wie die Suchmaschine funktioniert, wie eine Website wirklich untersucht wird und bewertet wird, welche Kriterien dafür notwendig sind, mit diesem Wissen  wirst du deine Kunden noch besser kennen lernen. Denn es ist grundlegend wichtig, dass du genau weißt, wie dein Wunschkunde tickt, was er wirklich braucht und zwar wirklich, wirklich braucht und welchen Weg er geht.

Welchen er Weg er zum einen geht, um auf deine Website zu kommen und welchen Weg er dann auf deiner Website nimmt oder nehmen soll, und welche Elemente und Funktionen du dafür brauchst auf deiner Website. Letzten Endes kannst du davon ausgehen, dass alles, was wir in der Suchmaschinenoptimierung tun, wirklich den Kunden im Fokus hat, denn nichts anderes hat die Suchmaschine auch im Sinn. Die Suchmaschine möchte für denjenigen, der da sucht, das bestmögliche Ergebnis liefern. Das heißt die besten und relevantesten Websites, die es zu dieser Suchanfrage, gibt.

Das heißt für dich, dass du natürlich mit der Zeit immer intensiver auf die Bedürfnisse deines Wunschkunden gestupst wirst. Du wirst durch die Auswertung deiner SEO Maßnahmen und durch die Entwicklung des Rankings deiner Seite,  erfahren, was wirklich wichtig ist. Du wirst sehen, was gut bei deinen Wunschkunden ankommt, was sie brauchen, was vielleicht nur schmückendes Beiwerk ist und was vielleicht ein bisschen zu viel Input auf der Seite ist. Und du wirst einen ganz starken Fokus setzen  und deinen Wunschkunden wirklich nach und nach immer besser kennen lernen können.

Du bekommst Struktur für dein gesamtes Online Marketing.

Der 3. wichtige Grund ist, die Suchmaschinenoptimierung an sich besteht aus vielen kleinen Elementen, das ist wie so ein kleines feines Uhrwerk, das durch viele Zahnrädchen am Laufen gehalten wird.

Das heißt, es ist auch nicht immer nur ein Aspekt, den du vollkommen optimierst, zum Beispiel reicht es nicht aus, dass du deine Website intensiv mit Keywords bestückst, die Zeiten sind schon lange vorbei, sondern es ist immer ein Zusammenspiel vieler einzelner Aspekte.

Wesentlich ist für die Suchmaschine die Nutzererfahrung, also wie bewegen sich deine Besucher auf der Website, wie wohl fühlen Sie sich auf deiner Website? Das ist ein ganz wichtiges Signal für die Suchmaschine, um deine Website entsprechend zu bewerten. Je mehr deine Besucher agieren oder je länger sie sich aufhalten, je mehr sie sich anschauen und je mehr Aktionen sie vollziehen, umso besser wird das für deine Website bewertet. Das heißt im Zusammenspiel zwischen Suchmaschinenoptimierung und Website, Social Media, und all deinen anderen Internetpräsenzen gibt dir diese SEO-Arbeit schon eine grundlegend sehr gute Struktur für dein gesamtes Online-Marketing.
Und das wird es dir möglich machen, dass du deine Themen und die Präsentation deiner Themen auf der Website schneller erfassen kannst und auch besser weißt, worum es geht. Du wirst auch da wieder einen viel stärkeren Fokus finden und dich um die wirklich relevanten Online-Marketing-Maßnahmen, die für dich geeignet sind, kümmern.

Du sparst mit SEO Geld.

Und nicht zu verachten ist auch natürlich das Argument, dass du mit einer regelmäßigen SEO-Arbeit bares Geld sparst. Viele gehen dazu über, dass sie Werbeanzeigen kaufen, ob jetzt bei Google, dass die Werbeanzeigen innerhalb oder neben der Ergebnisliste anzeigt, oder bei Facebook oder bei anderen Anbietern. Ziel und Zweck ist auch da, mehr Sichtbarkeit, mehr Reichweite zu erhalten.

Machst du aber wirklich eine kontinuierliche Suchmaschinenoptimierung, kannst du dir eine Menge von diesen Anzeigen sparen beziehungsweise du kannst diese Kenntnisse gerade in Bezug auf Wunschkunden, Fragen, Hürden und auch die Keywords, die verwendet werden, sehr gut auch für diese Anzeigen nutzen und einsetzen. Auch damit kannst du dein Online-Marketing noch einmal effektiver und effizienter gestalten.

7 gute Gründe SEO zu lernenDu hast Erfolgserlebnisse.

Der nächste wichtige Grund ist: Du hast mit Suchmaschinenoptimierung wirklich Erfolgserlebnisse. Das hast du nicht unbedingt sofort, im Allgemeinen sollte man diesen SEO-Maßnahmen, beziehungsweise der Webseite, dann schon noch so seine 2, 3 bis 6 Monate vielleicht auch länger geben, um wirklich tatsächlich auswertbare Ergebnisse zu erhalten.
Je nach Branche und je nachdem wie gut du deine Nische gefunden hast, kann es auch mal schneller gehen oder auch mal länger dauern.

Am Beispiel Hotellerie/Ferienwohnung: Das ist ein Markt, der online recht stark präsentiert ist und in dem es wirklich schwierig ist, sich in einer Nische zu positionieren mit irgendeiner Spezialisierung. Da wirst du wahrscheinlich mehr Geduld aufbringen müssen, bis du so die ersten relevanten Ergebnisse deiner SEO-Arbeit sehen kannst, aber du wirst sie sehen.

Und das Schöne ist auch, durch diese Erfolgserlebnisse, die du wirklich anhand von Zahlen und Fakten zum Beispiel durch Google Analytics erkennen kannst, hast du schon automatisch eine gute Motivation, um dran zu bleiben und weiterzumachen.

Ich finde, das ist immer ein schöner Aspekt und ich sehe das immer wieder bei meinen Kunden, wenn sie ein paar SEO-Coaching Einheiten hinter sich haben und zwischendrin dann immer weiter das umsetzen, was wir besprochen haben. Parallel dann auch so ein bisschen mitverfolgen, wie sich die Webseite bewegt im Ranking. Dieses strahlende Lächeln auf dem Gesicht, wenn sie sehen: “Okay, da geht die Kurve nach oben und das habe ich geschafft und das funktioniert.” .

Das ist wirklich immer ein schöner Moment, für mich genauso mal wie für meine Kunden. 🙂
Dieses Erfolgserlebnis und diese klare Nachvollziehbarkeit gibt dir Suchmaschinenoptimierung durch ein strukturiertes Arbeiten.

Es kann natürlich auch mal sein, dass die Werte sich nach unten verschieben. Das Schöne ist aber auch da, wenn du weißt, wie es funktioniert und welche Mechanismen da ineinander greifen, dass du dann  nicht gleich gefrustet bist. Du wirst wissen, dass die Kennzahlen zum Beispiel ganz unterschiedlich miteinander agieren, dass es nicht damit getan ist, dass man nur eine Kennzahl wie zum Beispiel die Absprungrate betrachtet und sagt: “Oh mein Gott, da ist irgendwas passiert!”. Sondern du wirst die Ruhe bewahren und sagen: “Okay, jetzt schaue ich erstmal, was ist da eigentlich los ist. Warum agiert gerade die Website so und warum funktioniert das gerade so und wirft diese Werte aus?”.

Das heißt, du wirst eine gewisse Gelassenheit auch in der SEO-Arbeit für dich feststellen, weil du weißt, dass du auch wieder die ein oder andere SEO-Maßnahme ergreifen kannst, um das Ganze wieder nach oben zu bringen.

SEO ist ehrlich. authentisch und kreativ.

Für mich und da sind wir schon beim nächsten Punkt, ist SEO auf keinen Fall irgendwie nur Werbung oder nur Marketing. SEO ist für mich wirklich etwas ganz Ehrliches, Authentisches und auch was sehr Kreatives. 

Die SEO-Arbeit wird dich dazu bringen, dass du dir wirklich intensiv Gedanken darüber machst, darüber habe ich vorhin schon gesprochen, was deine Kunden auf der Seite wirklich brauchen und suchen, weil das elementar ist. Das wird dich auch dazu führen, dass du wirklich auswählst, welche Inhalte du bereitstellst und diese auch auf eine ehrliche und sehr authentische Art und Weise präsentieren wirst. Gehen wir einmal von uns selbst aus, wir mögen alle glaube ich keine Webseiten, auf der wir von Werbeversprechen noch und nöcher einfach überrumpelt und überfüllt werden.

Das heißt, du wirst einen Weg finden, der für dich passt und der dich  klarer, fokussierter und authentischer präsentiert im Internet.

SEO macht Spaß!

Der letzte Punkt: Ich finde und das möchte ich auch gerne vermitteln, SEO macht wirklich Spaß. SEO macht Spaß, weil es am Anfang doch immer recht komplex wirkt und recht vielschichtig, aber je mehr man sich damit beschäftigt, umso mehr wird es auch zusammen mit den Erfolgserlebnissen zur freudigen Routine.

Du wirst automatisch eine Routine entwickeln beim Erstellen deiner Inhalte deiner Website, ob du jetzt Blogbeiträge schreibst, neue Angebote einstellt, neue Veranstaltungen anlegst, was auch immer. Du wirst diese Erfahrungen und Erkenntnissen, die du während der Suchmaschinenoptimierung gemacht hast, ganz automatisch in die neuen Inhalte mit einbringen. Das heißt, deine neuen Inhalte, deine Veränderungen an der Website werden automatisch schon viel besser, viel optimierter an den Start gehen, weil du verstehst, wie Suchmaschinenoptimierung und vor allen Dingen, wie deine Kunden auf der Website ticken und wie das funktioniert.

Und SEO wird dich auch nicht mehr loslassen, wenn du einmal um diese Ergebnisse weißt und diese Erfahrungen hast, wie es funktioniert, dann wirst du es weiter anwenden wollen. Du wirst es immer wieder ein Stück weit optimieren wollen und du wirst dabei, da bin ich mir ganz, ganz sicher, du wirst dabei wirklich Spaß haben.

So viel dazu, das waren nochmal meine Argumente, dich wirklich davon zu überzeugen dich mit Suchmaschinenoptimierung auseinanderzusetzen. Stück für Stück zu verstehen, was da passiert und zu verstehen, wie du dieses Wissen für dich und für deine ganz eigene Internetpräsenz nutzen kannst.

Ich freue mich, dass du dabei warst, ich freue mich auf die nächste Episode. Ich wünsche dir bis dahin eine schöne Zeit. Bis dann!

Deine Manuela

Cookie-Einstellung

Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Triff bitte eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhälst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zur Webanalyse mit Google Analytics zulassen.:
    Cookies z.B. Tracking- und Analytische-Cookies werden gesetzt.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück